zurück zur Startseitewww.lkos.de
 


Einheiten

Große Schadensereig-
nisse und außerge-
wöhnliche Einsätze stellen die Hilfs-
organisationen immer wieder vor neue Herausforderungen.

Für die Wahrnehmung übergemeindlicher (Fach)-Aufgaben und zur Nachbarschafts-
hilfe stehen in der Kreisfeuerwehr mehrere strukturierte Einheiten zur Verfügung.

FB Süd

Informieren Sie sich über: die FB Nord, die FB Süd, die FB Umwelt, die TE Bahn und die IuK-Gruppe.


Einsätze


Dachstuhlbrand in einem Wohnhaus


BORGLOH - 06.06.2008

Am Freitag kam es um ca. 13.15 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in einem Wohn- und Geschäftshaus in Wellendorf an der Rothenfelder Straße.

Aufgrund unklarer Ortsangaben wurden sofort die Feuerwehr Borgloh sowie die Feuerwehr Hilter alarmiert. Am Einsatzort schlugen die Flammen schon meterhoch aus dem Dachstuhl des Hauses. Glücklicherweise befanden sich die 9 gemeldeten Anwohner nicht mehr im Haus.

Um die Löschwasserversorgung und die Personalreserve sicherzustellen, wurde die Feuerwehr Kloster Oesede auch zum Einsatzort gerufen. Sie bauten mit dem SW 2000 eine doppelte B-Leitung von einem Löschwasserbehälter zur Einsatzstelle auf. Außerdem wurde das TLF aus Dissen mit der Wärmebildkamera alarmiert.

Um ca. 15:30 Uhr konnte "Feuer aus" gemeldet werden. Es waren 12 Trupps unter PA, 4 C-Rohre und das Wenderohr der DLK im Einsatz. Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis in die frühen Abendstunden hin.

Von der Feuerwehr Borgloh waren 25 Kameraden mit allen 4 Fahrzeugen am Einsatzort. Desweiteren die FF Hilter mit allen Fahrzeugen, die FF Kloster Oesede mit 4 Fahrzeugen, die FF Dissen mit dem TLF 16/25 sowie der RTW der SEG Melle und der RTW des DRK Rettungsdienstes. Insgesamt waren ca. 65 Einsatzkräfte vor Ort.


Die Brandursache stand bis zum Abend noch nicht fest. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. Ein Brandschutzprüfer vom Landkreis Osnabrück war während der Löscharbeiten vor Ort.


Text und Fotos: Benjamin Tschirley