zurück zur Startseitewww.lkos.de
 


Einheiten

Große Schadensereig-
nisse und außerge-
wöhnliche Einsätze stellen die Hilfs-
organisationen immer wieder vor neue Herausforderungen.

Für die Wahrnehmung übergemeindlicher (Fach)-Aufgaben und zur Nachbarschafts-
hilfe stehen in der Kreisfeuerwehr mehrere strukturierte Einheiten zur Verfügung.

FB Umwelt

Informieren Sie sich über: die FB Nord, die FB Süd, die FB Umwelt, die TE Bahn und die IuK-Gruppe.


Einsätze


Großbrand vernichtet Scheune und Strohlager auf Reiterhof.


ENGTER - 07.07.2009

Am Dienstag gegen 05:50 wurde die Ortsfeuerwehr Engter zu einem Scheunenbrand zum Malgartener Damm alarmiert. Auf der Anfahrt stellte der Stv. Ortsbrandmeister Frank Ballmann fest das der Brandort auf dem Gebiet der Ortswehr Epe lag und lies über die Rettungsleitstelle die Feuerwehren Epe und Bramsche nachalarmirren.
Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges stand eine Scheune in Vollbrand. Nachbarn und der Hofbesitzer retteten mehrere Pferde und Landmaschinen aus dem Gebäude. Mit 6 C Rohren und ein Mittelschaumrohr konnte ein Übergreifen auf eine direkt angebaute Maschinenhalle verhindert werden.

Um ca. 08:00 konnten die Ortswehren Bramsche und Engter die Einsatzstelle verlassen. Die Ortswehr Epe führte noch bis 13:00 mit Hilfe eines Baggers und Radladers Nachlösch und Aufräumarbeiten durch. Kurz nach dem die Ortswehren Bramsche und Engter die Einsatzstelle verlassen hatten, wurde die Ortswehr Engter zu einem Waldbrand an der Kanalstr. in Lappenstuhl gerufen, der ca. 800m von der vorherigen Einsatzstelle entfernt war. Das TLF Bramsche wurde dabei nachalarmiert.
Es waren ca.60 Feuerwehrleute mit 8 Fahrzeugen im Einsatz. Zur Brandursache und zum entstandenen Sachschaden konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Eingesetzte Kräfte:
Ortswehr Engter TLF, LF 10/6 TSF
Ortswehr Bramsche DLK, LF 16 TS, TLF
Ortswehr Epe LF 10/6 und MTW

Text und Fotos: Wilfried Menke