zurück zur Startseitewww.lkos.de
 


Einsätze

Täglich rücken Feuerwehren im Landkreis Osnabrück aus, um bei Bränden, Verkehrsunfällen oder anderen Unglücken schnell und qualifiziert Hilfe zu leisten.

Annähernd 4.000 Einsätze werden in jedem Jahr von den ausschließlich ehrenamtlich tätigen Feuerwehrmitgliedern bewältigt.

Hier finden Sie Berichte über Einsätze der Feuerwehren

mehr ...

Aktuelles


Notrufe wegen technischen Defekts kurzfristig ausgefallen
Alarmierung nicht betroffen


OSNABRÜCK

Durch einen technischen Defekt waren am Freitagabend ab 21.26 Uhr für knapp eine Stunde die Notrufnummern 110 und 112 in der Region Osnabrück nur eingeschränkt und teilweise gar nicht erreichbar. Ursache waren möglicherweise vorhergegangene Wartungsarbeiten im Datennetz des Landes. Inzwischen funktionieren die Notrufe aber wieder.

Über Radio, Facebook und Twitter wurde die Bevölkerung informiert. dass die Notrufe in der Stadt und im Landkreis Osnabrück ausgefallen seien. Feuerwehr, Polizei und der Rettungsdienst konnten zwischenzeitlich unter der Telefonnummer 0541/50305412 oder über die Telefonnummern der Dienststellen erreicht werden.

Sofort wurde versucht die die Ausweichleitstellen bei der Berufsfeuerwehr Osnabrück und der Polizei zu aktivieren. Rund 20 zusätzliche Mitarbeiter wurden in den Dienst gerufen, um die Ausweichleitstelle zu besetzen und den Fehler zu suchen.

Die Inbetriebnahme der Ausweichleitstellen löste das Problem allerdings nicht. Als mögliche Ursache für die Störung kristallisierte sich das Landesdatenetz heraus, an dem tagsüber Wartungsarbeiten vorgenommen worden waren. Gegen 22.20 Uhr kappten die Mitarbeiter der Leitstelle schließlich die Verbindung zu diesem Netz. Danach konnte das lokale System nach und nach wieder in Betrieb genommen.

Die Alarmierung der Einsatzkräfte sowohl über das Analogfunknetz im 4 Meter Band aber auch durch die im Probebetrieb befindlichen digitalen Pocsag-Alarmierung war nicht betroffen und funktionierte die ganze Zeit.

Quelle: Kreisfeuerwehr