zurück zur Startseitewww.lkos.de
 


Einsätze

Täglich rücken Feuerwehren im Landkreis Osnabrück aus, um bei Bränden, Verkehrsunfällen oder anderen Unglücken schnell und qualifiziert Hilfe zu leisten.

Annähernd 4.000 Einsätze werden in jedem Jahr von den ausschließlich ehrenamtlich tätigen Feuerwehrmitgliedern bewältigt.

Hier finden Sie Berichte über Einsätze der Feuerwehren

mehr ...

Aktuelles


Gemeinsamer Übungsdienst der IUK Gruppen und Führungskräften des Rettungsdienstes

GEORGSMARIENHÜTTE

Am Samstag fanden sich die Organisatorischen Leiter Rettungsdienst, Fachberater Hilfsorganisationen, Mitglieder der FüKom und die IuK-Gruppen Nord und Süd aus dem Landkreis Osnabrück an der FTZ Süd in Harderberg zu einem gemeinsamen Dienst ein. Nachdem im letzten Jahr bereits verschiedene Treffen der Einheitsführer stattgefunden haben, wurde für diesen Tag ein Ausbildungsdienst für alle Mitglieder vorbereitet.
Den Auftakt bildet ein interessanter und kurzweiliger Fachvortrag von Claus Heitmeyer von der PD Osnabrück über die Besonderheiten in der Zusammenarbeit von Polizei, Hilfsorganisationen und Feuerwehr bei Amok- und Anschlagslagen. Anhand von realen Einsatzlagen erläuterte er die Notwendigkeit von angepassten Einsatztaktiken bei diesen speziellen Lagen. Durch die nur wenige Stunden zurückliegenden Anschläge in Stockholm erhielt der Vortrag einen traurigen aktuellen Bezug.

Anschließend stellte Fachdienstleiter Funk Frank Hengelbrock neue Funktionen und den Umgang mit den HRT vor. Diese Informationen konnten dann nach der Mittagspause in einer Funk- und Kommunikationsübung angewendet werden. Vier komplexe Rettungsdienst-Planübungen mussten durch die OrgL abgearbeitet werden. Zu ihren Aufgaben gehörte die Beurteilung der Lage, Nachforderungen, planen von Bereitstellungsräumen und Aufbau einer Kommunikation zur FüKom. Die FüKom wurde von dem ELW des DRK Bissendorf gebildet. In diesem ELW wurden die Abschnittsbildung und die Abwicklung der gesamten Kommunikation mit den OrgL abgewickelt. Die auflaufenden Lagemeldungen, Nachforderungen und Anfragen wurden an den ELW 2 der Kreisfeuerwehr Osnabrück weitergeleitet. Im ELW 2 wurde die Gesamteinsatzleitung gebildet und die Lage elektronisch dargestellt.

Nach Abschluss der Übung zogen alle Beteiligten ein positives Fazit. Auch zukünftig wird es zweimal im Jahr gemeinsame Ausbildungsveranstaltungen geben.

Text unf Fotos: Torben Preuss