zurück zur Startseitewww.lkos.de
 


Einsätze

Täglich rücken Feuerwehren im Landkreis Osnabrück aus, um bei Bränden, Verkehrsunfällen oder anderen Unglücken schnell und qualifiziert Hilfe zu leisten.

Annähernd 4.000 Einsätze werden in jedem Jahr von den ausschließlich ehrenamtlich tätigen Feuerwehrmitgliedern bewältigt.

Hier finden Sie Berichte über Einsätze der Feuerwehren

mehr ...

Aktuelles


Ludger Flohre soll neuer Abschnittsleiter Süd werden, Michael Janböke sein Stellvertreter Einstimmiges Ergebnis bei der Vorschlagswahl der Stadt-, Gemeinde- und Ortsbrandmeister

OSNABRÜCK

Ludger Flohre aus Melle soll der neue Abschnittsleiter des Brandschutzabschnittes Süd im Landkreis Osnabrück werden. Als Stellvertreter wird Michael Janböke aus Bad Rothenfelde vorgeschlagen. So das jeweils einstimmige Ergebnis der Vorschlagswahlen der Stadt-, Gemeinde- und Ortsbrandmeister des Brandschutzabschnitts Süd.
 
 

v.L. Fachdienstleiterin Ordnung Bärbel Rosensträter, Regierungsbrandmeister Matthias Röttger, Ludger Flohre, Michael Janböke, Kreisbrandmeister Cornelis van de Water, Kreisrat Dr. Winfried Wilkens und Abschnittsleiter Nord Ralf auf dem Felde..

Da mit den beiden Ämter die Ernennung zum Ehrenbeamten des Landkreises Osnabrück verbunden ist, hat das letzte Wort jedoch der Kreistag. Die Abstimmung der Feuerwehren wird dem Kreistag als Vorschlag zur Abstimmung vorgelegt. In der Regel ist dies aber eine reine Formsache.

Notwendig geworden waren die Wahlen, weil der bisherige Abschnittsleiter Süd Matthias Röttger aus Glandorf zum 1. Mai 2018 das Amt des Regierungsbrandmeisters übernommen hatte. Der 46jährige Flohre hatte bisher das Amt des Stellvertreters Abschnittsleiters bekleidet und rückt nun einen Rang auf. Michael Janböke, langjähriger Gemeindebrandmeister in Bad Rothenfelde übernimmt künftig die Funktion seines Stellvertreters.

Das Gebiet des Landkreises Osnabrück ist aufgrund der Flächengröße in zwei Brandschutzabschnitte unterteilt. Zum Brandschutzabschnitt Süd gehören die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinden Bad Laer, Bad Rothenfelde, Belm, Bissendorf, Glandorf, Hagen aTW, Hasbergen, Hilter aTW und Wallenhorst sowie der Städte Bad Iburg, Dissen aTW, Georgsmarienhütte und Melle.

Bereits im Vorfeld waren die beiden Feuerwehrverbände Alt-Osnabrück und Melle bei der Kandidatensuche beteiligt worden und man hatte sich gemeinsam auf die beiden vorgeschlagenen Kandidaten geeinigt. Diesem Vorschlag schloss sich die Versammlung an und wählte einstimmig.

Zu den ersten Gratulanten zählten neben Kreisbrandmeister Cornelis van de Water auch Kreisrat Dr. Winfried Wilkens, Fachdienstleiterin Bärbel Rosensträter, Regierungsbrandmeister Matthias Röttger und Abschnittsleiter Nord Ralf auf dem Felde..

Text: Volker Köster
Fotos: Landkreis Osnabrück