zurück zur Startseitewww.lkos.de
 


Einsätze

Täglich rücken Feuerwehren im Landkreis Osnabrück aus, um bei Bränden, Verkehrsunfällen oder anderen Unglücken schnell und qualifiziert Hilfe zu leisten.

Annähernd 4.000 Einsätze werden in jedem Jahr von den ausschließlich ehrenamtlich tätigen Feuerwehrmitgliedern bewältigt.

Hier finden Sie Berichte über Einsätze der Feuerwehren

mehr ...

Aktuelles


Fortbildungsseminar für JuLeiCa-Inhaber

MELLE

Am 09. März fand im Feuerwehrhaus Melle-Mitte ein Fortbildungsseminar für JuLeiCa-Inhaber statt. Die Jugendleitercard ist ein amtlicher Qualifikationsnachweis für die Jugendwarte und Betreuer der 31 Jugendfeuerwehren im Landkreis Osnabrück. Nach Abschluss des 40-stündigen Grundkurses und eines Erste-Hilfe Lehrgangs muss spätestens alle drei Jahre ein 8-Stündiges Fortbildungsseminar besucht werden.
Nach der Begrüßung durch die Referenten Klaus Smit und Sina Hochmann erwartete die 22 Teilnehmer aus Stadt und Landkreis Osnabrück ein tagesfüllendes Rahmenprogramm: In einer ersten Kennenlernrunde wurden Themen seitens der Teilnehmer erörtert, auf die im Tagesverlauf ausführlicher eingegangen werden sollte. Das Thema Organisation und rechtliche Grundlagen eines Zeltlagers standen dabei als erstes auf der Liste. Hierbei wurden, auch unter Erläuterung von Fallbeispielen, die rechtlichen Befugnisse und Aufsichtspflichten der Jugendfeuerwehrwarte gegenüber den Jugendlichen erläutert. Im weiteren Verlauf wurde darüber diskutiert, wie man Jugendliche motivieren kann, mit Spaß und Freude am Jugendfeuerwehrdienst teilzunehmen.

 
 

Nach einem ausgiebigen Mittagessen ging es um das Thema "Wie behandle ich verhaltensoriginelle Jugendliche im Jugendfeuerwehrdienst und wie gliedere ich neue Kameraden in den Jugendfeuerwehrdienst ein". Das Thema Kindeswohlgefährdung und das richtige Verhalten eines Jugendwartes bei Verdachtsfällen wurde ausgiebig diskutiert. Abschließend wurde die Gestaltung eines Jugendfeuerwehrdienstplans anhand der gesetzlichen Vorgaben erläutert.

In einer Abschlussbesprechung dankte Kreisjugendfeuerwehrwart Christoph Pieper der Feuerwehr Melle-Mitte für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und dem Referententeam für die gute und lehrreiche Ausführung des Seminars, in denen viele neue Erkenntnisse gesammelt und Meinungen ausgetauscht werden konnten.

Text und Fotos: Christoph Pieper