zurück zur Startseitewww.lkos.de
 


Einsätze

Täglich rücken Feuerwehren im Landkreis Osnabrück aus, um bei Bränden, Verkehrsunfällen oder anderen Unglücken schnell und qualifiziert Hilfe zu leisten.

Annähernd 4.000 Einsätze werden in jedem Jahr von den ausschließlich ehrenamtlich tätigen Feuerwehrmitgliedern bewältigt.

Hier finden Sie Berichte über Einsätze der Feuerwehren

mehr ...

Aktuelles


Jahresmitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr Hagen

Hagen a.T.W.

Berichte der Fachwarte sowie Ehrungen waren die wichtigsten Tagesordnungspunkte der Mitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr Hagen am Freitagabend. Ortsbrandmeister Heinz Josef Wöhrmann begrüßte die Kameraden der Einsatz- und Alters- abteilung in der Gaststätte Kleinheider.
Die vielen unterschiedlichsten Einsätze im Jahr 2016 haben gezeigt wie wichtig es ist, das alle Geräte jederzeit voll Einsatz-und Funktionsfähig sind. Eine Aufgabe die vom Gerätewart Lukas Altevogt und seinem Team toll bemeistert wurde. Gute Arbeit hat auch im Jubiläumsjahr der Festausschuss geleistet. Der Höhepunkt war das Stiftungsfest im Landhotel Buller.

Immer vielschichtiger werden die Einsätze der Ortsfeuerwehr Hagen. Da ist eine kontionier-liche Aus- und Weiterbildung sehr wichtig. Ausbildungswart Markus Tobergte berichtete das 34 Lehrgänge an der FTZ sowie den Niedersächsischen Akademien für Brand- und Katastrophenschutz erfolgreich besucht wurden. An 45 Dienstabenden wurde alle Feuer-wehrmitglieder weitergebildet. Insgesamt ergeben sie daraus 3533 Übungsstunden.

Für 25 jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr ehrte Ortsbrandmeister Wöhrmann den Oberlöschmeister Kai Bußmann. Die Ehrung für 40 Jahre in der Hagener Feuerwehr erhielt der Erste Hauptfeuerwehrmann Friedhelm Wortmann. Gemeindebrandmeister Horst Igelbrink überreichte die Ehrenurkunde und ein Geschenk der Gemeinde.
Eine Auszeichnung für besondere Verdienste in der Ortsfeuerwehr Hagen ist die Verleihung des Strahlrohres. Das war im Jubiläumsjahr nicht so einfach, berichtete Wöhrmann. Erst nach drei Wahlgängen im Ortskommando konnte ein entsprechender Beschluss gefasst werden. Bernhard Bußmann erhielt mit viel Applaus das Strahlrohr für seine geleistete Arbeit in Feuerwehrhaus.

Die Ausschreibung für die Anschaffung eines neuen Tanklöschfahrzeuges für die Ortsfeuerwehr ist auf den Weg gebracht berichtete Gemeindebrandmeister Horst Igelbrink. Sein Dank für die vielfällige Arbeit ging an alle Feuerwehrkameraden.

Zum Abschluss präsente Heinz Josef Wöhrmann einen Feuerwehrwehrmann als Marionette, sie wurde von der Sparkasse Osnabrück gesponsert. Sie soll bei den Brandschutz- unterrichten in Schulen zum Einsatz kommen. Die Feuerwehrmänner gaben ihm sofort den Namen Josef.

Text und Fotos: Atze Rahe