zurück zur Startseitewww.lkos.de
 


Der Landkreis

Der Landkreis Osnabrück liegt im Südwesten von Niedersachsen.

Mit 2.121 qkm ist er der zweitgrößte Landkreis in Niedersachsen und in etwa so groß wie das Saarland.

mehr ...




Neues aus den Wehren


Mitgliederversammlung der Ortsfeuerwehr Schledehausen

SCHLEDEHAUSEN

Nach der musikalischen Einleitung durch den Musikzug eröffnete der Ortsbrandmeister Dietmar Kienker um 20.03 Uhr die Versammlung und begrüßte alle anwesenden Gäste sowie die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr.

 
 

v.l.n.r.: Ortsbrandmeister Dietmar Kienker, neuer stellv. Ortsbrandmeister Andreas Rüsse, Kassiererin Musikabteilung Ariane Eurlings, Musikzugführer Ernst Teuber, stellv. Musikzugführerin Sabine Dörmann und bald stellv. Ortsbrandmeister a.D. Reiner Wolke

Nach der Gedenkminute an die Verstorbenen des vergangenen Jahres, des Verlesens des Protokolls der Jahreshauptversammlung 2017 und des Kassenberichts wurde der Jahresbericht 2017 ausführlich vorgestellt. Im Jahr 2017 wurden von den 47 Kameraden und Kameradinnen aus der Einsatzabteilung insgesamt 20 Brandeinsätze abgearbeitet, aus welchen sich 856,25 geleistete Stunden ergeben. Im Berichtszeitraum kam es zu 40 Hilfeleistungen aus welchen sich 682,25 Stunden geleistete Arbeit ergaben. Insgesamt wurden somit 1538,5 Stunden (Vorjahr 1236,5 h) für die Abarbeitung der Einsätze erbracht.

Zu den Anschaffungen: Im Jahr 2017 wurden ein neuer Hochdrucklüfter, eine neue Rettungsschere, 4 Adalitlampen und eine neue, 75 kg schwere Übungspuppe (für die gesamte Gemeindefeuerwehr) angeschafft. Des Weiteren gab es einige kleinere Ersatzbeschaffungen die im Laufe des Jahres von der Gemeinde gestemmt wurden.

Insgesamt wurde im Jahr 2017 an 51 Tagen Ausbildungsdienst durchgeführt, aus welchen sich 2158,5 geleistete Stunden ergeben. Zu erwähnen sind hier noch die zahlreichen Stunden, die von etlichen Kameraden und Kameradinnen erbracht werden zwecks Dienstvorbereitung, Durchführung von Reparaturen, Vorbereitung für Auftritte (Musikzug) usw.

 
 

v.l.n.r.: stellv. Schriftführer Lennard Niekamp, stellv. Kassierer Thomas Dickel, neuer stellv. Ortsbrandmeister Andreas Rüsse, Kassierer Torben Preuss, bald stellv. Ortsbrandmeister a.D. Reiner Wolke, Schriftführer Jörg Läkamp und Ortsbrandmeister Dietmar Kienker

Da einige Wahlen an diesem Abend anstanden kam es nach dem Jahresbericht direkt zu ersten Wahl des Abends, der Vorschlagswahl des zukünftigen neuen stellv. Ortsbrandmeisters. Der aktuelle Inhaber dieser Position, Reiner Wolke, hatte schon lange angekündigt, dass für ihn nach dieser Periode und damit nach fast 25 Jahren Schluss sei. Der Feuerwehr Schledehausen wird er aber noch erhalten bleiben. Als Vorschlag wurde Andreas Rüsse von der Mannschaft genannt. Und dieser wurde dann auch mit deutlicher Stimmenanzahl gewählt. Somit ist Andreas Rüsse als neuer stellv. Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Schledehausen, zur Wahl durch den Gemeinderat vorgeschlagen.

Weiter ging es direkt mit der zweiten Wahl des Abends. Die Wahl des Musikzugführers. Stimmberechtigt sind hier nur die Mitglieder des Musikzuges. Vorgeschlagen wurde Ernst Teuber und gewählt wurde dieser auch. Und zwar einstimmig. Als Stellvertreterin wurde Sabine Dörmann erwählt. Dies auch einstimmig. Die Position des Kassierers der Musikabteilung stand auch zur Wahl. Vorgeschlagen wurde Ariane Eurlings und auch sie wurde einstimmig zur Besetzung dieser Position gewählt.

 
 

v.l.n.r.: Feuerwehrmann Lucas Leker, Ortsbrandmeister Dietmar Kienker, Hauptfeuerwehrfrau Melanie Fege, Gemeindebrandmeister Ulrich Brockmann, Hauptfeuerwehrmann Heiko Düsing, 1. Hauptfeuerwehrmann Eckhard Leeker und neuer stellv. Ortsbrandmeister und Hauptfeuerwehrmann Andreas Rüsse

In der Einsatzabteilung gab es noch zwei weitere Positionen plus ihre jeweiligen Stellvertreter zu wählen: Kassierer und Schriftführer. Diese gestalteten sich als relativ einfach, da aus der Mannschaft die Rufe "Wiederwahl" zu hören waren und die Positionen somit auch einstimmig gewählt wurden: Kassierer Torben Preuss, Stellv. Kassierer Thomas Dickel, Schriftführer Jörg Läkamp und Stellv. Schriftführer Lennard Niekamp

Weiter ging es mit den Ehrungen und Beförderungen. Für seine 25 jährigen Verdienste in der Feuerwehr Schledehausen wurde Eckhard Leeker mit dem Ehrenabzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen ausgezeichnet. Diese Auszeichnung hätte er bereits im Jahr 2017 bekommen, aufgrund von Abwesenheit wurde dies 2018 nachgeholt. Befördert wurden: Heiko Düsing und Andreas Rüsse zum Hauptfeuerwehrmann. Melanie Fege zur Hauptfeuerwehrfrau. Lucas Leker zum Feuerwehrmann.
 
 

Überreichung des Geschenks der Ortsfeuerwehr durch die 4 Ortsbrandmeister, die in Wolkes Dienstzeit mit ihm zusammen die Spitze der Führung der Feuerwehr Schledehausen bildeten.



Aufgrund der bereits fortgeschrittenen Uhrzeit hielten sich die Redner mit ihren Grußworten kurz, zu Wort kamen diesmal der Feuerwehrausschussvorsitzende Volker Buch, unser Bürgermeister Guido Halfter, Ortsvorsteher Klaus Mendrina, Ordnungsamtsleiter Bernd Stegmann und Gemeindebrandmeister Ulrich Brockmann. Quintessenz aus den Grußworten waren vor allem Dankbarkeit für die geleistete Arbeit. Außerdem wurde den Kameraden und Kameradinnen Alles Gute für 2018 gewünscht. Man hege die Hoffnung, dass wir von unseren Einsätzen, die am besten gar nicht erst vorkommen, immer wieder heile nach Hause kommen mögen.

Besonderer Abend Da dies das letzte Mal für Reiner Wolke als Stellv. Ortsbrandmeister sein sollte, hatten sich die Kameraden der Ortsfeuerwehr und die Gemeinde etwas Besonderes einfallen lassen. Durch die Ortsbrandmeister Dietmar Kienker, Norbert Meiners, Michael Piel und Wolfgang Langenkamp, welche in der knapp 25-jährigen Tätigkeit Wolkes tätig waren, wurde Reiner Wolke ein Gutschein für ein Fahrrad-Navigationsgerät überreicht, da er immer gerne mit dem Rad unterwegs sei.

 
 

Übergabe des Geschenkes der Gemeinde durch Bürgermeister Guido Halfter und Ordnungsamtsleiter Bernd Stegmann

Von der Gemeinde sollte es dann auch etwas Besonderes und passendes geben. Bürgermeister Guido Halfter erwähnte, dass er Reiner in den vergangenen Jahren als Person mit einer ruhigen und gelassenen, aber auch zuverlässigen und vorrauschauenden Art kennen und schätzen gelernt hat. Er betonte die stets gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung und überreichte zusammen mit Ordnungsamtsleiter Bernd Stegmann das Geschenk der Gemeinde. Einen Fahrrad Urlaub. Symbolisch dafür hatten die Herren der Verwaltung ein altes Fahrrad besorgt und dieses zusammen mit ein paar Merchandise-Artikeln der Gemeinde überreicht. Wolke war zunächst sprachlos, bedankte sich aber in aller Höflichkeit bei den Kameraden und bei der Gemeinde für diese tollen Geschenke, welche er möglichst zeitnah einsetzen möchte.

Nach Nennung der Termine für das Jahr 2018 wurde die Versammlung ein letztes Mal vom stellv. Ortsbrandmeister Reiner Wolke um 22.22 Uhr mit den Worten "Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr" beendet. Danach gab es Standing Ovations für den ausscheidenden Reiner Wolke und dieser kommentierte dies damit, dass es so etwas für ihn noch nie gegeben habe. Aber wenn man sich in den Reihen der Mannschaft umsah, war vermutlich jedem bewusst, dass mit Reiner Wolke's Ausscheiden aus dieser Position eine Ära in der Ortsfeuerwehr Schledehausen zu Ende geht.

Text und Foto: Sascha Leeker