zurück zur Startseitewww.lkos.de
 


Der Landkreis

Der Landkreis Osnabrück liegt im Südwesten von Niedersachsen.

Mit 2.121 qkm ist er der zweitgrößte Landkreis in Niedersachsen und in etwa so groß wie das Saarland.

mehr ...




Neues aus den Wehren


Die Stadt in Kinderhand
Großes Kinderfest mit Beteiligung der Feuerwehr Bramsche


BRAMSCHE

In gut zwei Wochen ist in Bramsche wieder einiges los. Denn am 17. Juni 2018 findet auf der Wiese hinterm Tuchmachermuseum das Fest "Die Stadt in Kinderhand" zum zweiten Mal statt. Offiziell eröffnet Bürgermeister Heiner Pahlmann um 11: 00 Uhr das Kinder- und Familienfest. Organisator Karsten Pösse von der Feuerwehr Bramsche sowie Jens Mehring von der Firma Eventattraktion.de haben sich hierfür einige Highlights einfallen lassen. Neu in diesem Jahr: die Big Mama!

 
 

"Nach dem Spiel ohne Grenzen der Kreisjugendfeuerwehren des Landkreises Osnabrück, wo sich bereits knapp 450 Jugendliche und Betreuer in der Hasestadt tummeln, fangen wir mit den Aufbauarbeiten an." so Pösse. Neben diversen Spielgeräten für die Kinder, laden auch Hüpfburgen zum Staunen und entdecken ein. "Die Kinder werden nach diesem Tag wohl alle hundemüde ins Bettfallen." ist sich der Feuerwehrmann sicher.

Natürlich dürfen die Ehrenamtlichen auf dem Fest nicht fehlen. So wird es wieder eine Fahrzeugausstellung mit diversen Fahrzeugen von Feuerwehr, Rettungsdienst, DLRG und Rettungshundestaffel geben. Alte und neue Fahrzeuge laden zum Erkunden und staunen ein. Selbst handanlegen dürfen die Zuschauer natürlich auch. So steht ein ausgedienter PKW zum fachmännischen zerlegen mit Geräten der Feuerwehr bereit. "All dies wird natürlich unter fachkundiger Anleitung und Aufsicht durchgeführt. So lernen die Besucher die Arbeit der Feuerwehr besser kennen, wenn wir zu einem Verkehrsunfall gerufen werden." beschreibt Pösse die Hintergründe. Denn natürlich soll während des Festes nicht nur der Spaß und Spiel im Vordergrund stehen, sondern auch die Mitmenschen zum Mitmachen in ihrer Feuerwehr animiert werden.

Um sich in großen Höhen vor dem möglichen Absturz zu sichern, demonstriert eine Gruppe der Feuerwehr die sogenannte Absturzsicherung. Weiterhin ist als Übung geplant, ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person zu simulieren. Darüber hinaus wird es eine nicht alltägliche Löschübung auf historischer Art und Weise geben. "Wir freuen uns, dass in Bramsche unter anderem die weltgrößte Hüpfburganlage aufgebaut und von den Kindern entdeckt werden kann." sagt Jens Mehring, der die Feuerwehr bei dem Fest unterstützt. Mit knapp 800 Quadratmetern Grundfläche, nimmt die Hüpfburg einen großen Teil der Fläche hinterm Tuchmachermuseum ein. Passend zum Thema Feuerwehr wird den Kindern ein bekanntes Gesicht über den Weg laufen. Feuerwehrmann Sam ist gerade bei kleinen Kindern ein TV-Held. Mit Feuerwehrmann-Sam lassen sich Fotos machen und mit Sicherheit wird er auch Autogrammwünsche erfüllen.

 
 

Auf der Hauptbühne sorgen die Jo-Jo´s für gute Laune und Spaß. Hier sind nicht nur die kleinen Gäste gefragt. Zusammen mit Captain Sharky geht es rund. Ein Showtruck einer bekannten Mineralwassermarke sorgt vor Ort für staunende Blicke und Liveprogramm. Beim Aktions-Stand des "Universum e.V". können sich die Besucher im Instrumentenbau versuchen. Dort wird ein eigener Schellenkranz gebastelt, der sich übrigens auch super zum anfeuern der Lieblingsmannschaft bei der anstehenden Fußballweltmeisterschaft eignet. Neben diesem Kreativangebot fordern die Helfer noch zu weiteren Geschicklichkeits- und Bewegungsspielen auf.

Um das Programm abzurunden, finden an dem Tag auch wieder die sehr beliebten Hubschrauberrundflüge über Bramsche statt. Ein Flugticket kann noch vor Ort für 35€/Person erworben werden. Ein einmaliges Erlebnis, die Heimatstadt aus einer anderen Perspektive zu bewundern. Um noch mehr Personen auf die Festwiese zu ziehen, haben Pösse und Mehring noch zwei weitere Asse im Ärmel. "Da an dem Tag das erste deutsche Fußballspiel der Weltmeisterschaft zwischen Deutschland und Mexiko ausgetragen wird, haben wir es mit Hilfe von Sponsoren möglich gemacht, ein Public Viewing anzubieten. So können die Gäste unserem Team zujubeln!" ist sich Mehring sicher.

 
 

Das zweite Ass im Ärmel beschreibt Pösse mit einem Lächeln so: "Ein Feuerwehrfahrzeug sieht man sonst nur auf der Straße fahren. Unser Löschgruppenfahrzeug geht aber in die Luft. Wörtlich genommen. Das LF 10 Luft ist ein als Feuerwehrfahrzeug gebauter Heißluftballon. Dieser wird, sofern das Wetter mitspielt, auf dem Gelände starten."

Ein Spieleflatband kostet für Kinder 3,50 €, mit dem die kleinen und großen Kinder den ganzen Tag nach Herzenslust sich austoben können. Die Einnahmen werden für soziale Projekte der Feuerwehr verwendet. Aus den Einnahmen des letzten Festes, wurden so für alle Kindergärten der Stadt Bramsche neue Feuerwehr-Bobbycars angeschafft.

Um das leibliche Wohl braucht keiner der Gäste Sorgen machen, denn hierfür stehen diverse Essen- und Getränkewagen bereit. "Wir sind gespannt, wieviel Publikum die Festwiese besuchen wird. Auf jeden Fall können Familien hier auf dem Fest einen tollen Spieletag verleben!" ist sich Karsten Pösse sicher. Genaues zum Ablauf findet man auf den Plakaten und Flyern, sowie auf der Facebookseite der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Bramsche. "Dieses Fest ist nur durch die tatkräftige Unterstützung von vielen Sponsoren aus der Stadt Bramsche sowie dem Landkreis Osnabrück möglich." führt Jens Mehring zum Schluss noch hinzu.

Text und Foto:: Feuerwehr Bramsche